(ARB) Bodensee Marketing Reisebedingungen 

1. Reisevertrag

 

1.1. Mit der Bewerbung für eine Singlereise (Reiseanmeldung, bzw. Anmeldung in die Gästeliste) bietet der Reiseteilnehmer den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich für 4  Wochen an. Der Reisevertrag kommt anschließend mit dem Zugang der schriftlichen Reisebestätigung durch Bodensee Marketing beim Reiseteilnehmer zustande.

 

1.2. Bei Abweichungen des Inhalts der Reisebestätigung von der Anmeldung gilt die Reisebestätigung als neues Angebot, an das Bodensee Marketing 10 Tage gebunden ist. Dieses neue Angebot bedarf der Annahme des Reiseteilnehmers. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Reiseteilnehmer innerhalb der Bindungsfrist von 10 Tagen die Annahme erklärt, den Reisepreis an- oder bezahlt oder die Reise antritt.

 

1.3. Der Umfang der vertraglichen Leistungen von Bodensee Marketing ergibt sich ausschließlich aus der verbindlichen Leistungsbeschreibung sowie der Reisebestätigung. Differierende Leistungsbeschreibungen, Vereinbarungen, Orts- oder Hotelprospekte und Zusagen Dritter (beispielsweise Hotels) sind nicht verbindlich. Die Anreise ist - soweit nichts Anderweitiges vereinbart wurde - nicht Gegenstand des Reisevertrags. Diese ist vom Reiseteilnehmer selbst zu organisieren.

 

2. Zahlung

 

Nach Abschluss des Reisevertrags wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises, mindestens aber € 100,- Euro zur Zahlung fällig, wenn und soweit dem Reiseteilnehmer ein Sicherungsschein ausgehändigt wurde. Die Restzahlung wird ohne weitere Aufforderung - sofern der Sicherungsschein ausgehändigt wurde und die Reise nicht mehr seitens des Veranstalters abgesagt werden kann - 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Geht die Zahlung nicht rechtzeitig ein und wird auch nach Aufforderung unter Fristsetzung durch Bodensee Marketing keine Zahlung geleistet, ist Bodensee Marketing berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhebt Bodensee Marketing die aus Ziffer 4 dieser Reisebedingungen ersichtlichen Rücktrittskosten (Stornogebühren).

 

3. Leistungsänderungen / Umbuchungen

 

3.1. Sollte aus organisatorisch und nicht vorhersehbaren Gründen eine Änderung der Leistungen von Bodensee Marketing notwendig sein, ist Bodensee Marketing zu einer Leistungsänderung berechtigt, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und das Gesamtkonzept der Reise nicht beeinträchtigt. Bodensee Marketing wird den Reiseteilnehmer über derartige Leistungsänderungen unverzüglich informieren und ihm mit einer Erklärungsfrist von 10 Tagen alternativ kostenlose Umbuchung oder kostenlosen Rücktritt anbieten.

 

3.2. Ein Anspruch des Reiseteilnehmers auf Umbuchung besteht grundsätzlich nicht. Wird aus Kulanz dennoch auf Wunsch des Reiseteilnehmers eine Umbuchung vorgenommen, kann Bodensee Marketing bis 45 Tage vor Reiseantritt ein Umbuchungsentgelt in Höhe von 40,- Euro pro Person erheben. Umbuchungen innerhalb von 45 Tagen vor Reiseantritt gelten als Rücktritt vom Vertrag gemäß Ziffer 4 und gleichzeitiger Neuanmeldung, wenn und soweit sie nicht nur mit geringen Kosten verbunden sind.

 

4. Rücktritt durch den Reiseteilnehmer

 

4.1. Vor Reisebeginn kann der Reiseteilnehmer jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Es wird empfohlen, zur Vermeidung von Missverständnissen unter Angabe der Reiseauftragsnummer den Rücktritt schriftlich zu erklären. Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, bereits ausgehändigte Reiseunterlagen zurückzureichen. Werden im Fall eines Reiserücktritts die bereits ausgehändigten Reiseunterlagen (beispielsweise Hotelgutscheine) nicht zurückgegeben, ist Bodensee Marketing berechtigt, den vollen Reisepreis zu verlangen. Bei Rücktritt durch den Reiseteilnehmer verliert Bodensee Marketing den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann Bodensee Marketing, wenn und soweit der Rücktritt nicht auf höherer Gewalt oder Verschulden von Bodensee Marketing beruht, die unter Ziffer 4.2. geregelte, angemessene Entschädigung verlangen.

 

4.2. Unter Berücksichtigung des Rücktrittszeitpunktes sowie des Reisepreises und der ersparten Aufwendungen ist Bodensee Marketing berechtigt, die nachfolgenden Rücktrittspauschalen pro Person in Prozent des auf sie entfallenden Reisepreises zu berechnen:

 

bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 15%, mindestens € 20,-,

bis zum 22. Tag vor Reisebeginn 20%,

bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 30%,

bis zum 7. Tag vor Reisebeginn 45%,

vom 6. Tag bis zum letzten Werktag vor Reisebeginn 75%

am Tag des Reiseantritts, bei Nichterscheinen und Stornierung nach Reisebeginn 90%

 

Kosten wie z.B. VISA-, Telefon- oder Bearbeitungskosten sowie gezahlte Versicherungsprämien für Reiserücktrittsversicherungen können im Fall einer Stornierung der Reise nicht erstattet werden.

 

Es bleibt dem Reiseteilnehmer insoweit unbenommen, nachzuweisen, dass Bodensee Marketing kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die von Bodensee Marketing geforderte Pauschale. Bodensee Marketing empfiehlt den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Diese kann die Stornokosten gemäß ihren Versicherungsbedingungen für die versicherten Risiken übernehmen.

 

5. Rücktritt / Kündigung seitens Bodensee Marketing

 

5.1 Wird die in der Reiseausschreibung bezifferte und in der Reisebestätigung deutlich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist Bodensee Marketing berechtigt, die Reise bis zu 14 Tage vor Reisebeginn abzusagen, d.h. vom Reisevertrag zurückzutreten. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall unverzüglich und vollständig erstattet.

 

5.2. Bodensee Marketing ist berechtigt, ohne Einhaltung von Kündigungsfristen vom Reisevertrag zurückzutreten, wenn der Reiseteilnehmer ungeachtet einer Abmahnung durch Bodensee Marketing die Durchführung der Reise so erheblich beeinträchtigt bzw. stört oder sich derart vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages auch im Interesse anderer Mitreisender gerechtfertigt ist.

In diesem Fall bleibt der Vergütungsanspruch von Bodensee Marketing unbeeinträchtigt bestehen. Bodensee Marketing muss sich allerdings den Wert der ersparten Aufwendungen anrechnen lassen. Die wahrheitswidrige Behauptung des Reiseteilnehmers, Single zu sein,  berechtigt Bodensee Marketing zur fristlosen Kündigung.

 

6. Haftung

 

6.1 Die vertragliche Haftung von Bodensee Marketing ist für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit

 

a)       ein Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder

b)       soweit Bodensee Marketing für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

 

6.2. Schadenersatzansprüche wegen Sachschäden aus deliktischer Haftung sind, soweit ein Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist, jeweils pro Person und Reise auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

6.3 Sind in internationalen Übereinkommen oder anderen Gesetzen, oder auf solchen beruhenden Vorschriften für Leistungsträger von Bodensee Marketing Haftungsbeschränkungen vorgesehen, kann Bodensee Marketing sich bei entsprechenden Schadensfällen auf diese berufen.

 

6.4. Bodensee Marketing haftet als Reiseveranstalter nicht für Fremdleistungen anderer Reisunternehmer, die im Prospekt ausdrücklich als in fremden Namen vermittelt beschrieben sind. Es handelt sich dabei lediglich um eine Reisevermittlung, die erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistung von Bodensee Marketing ist. Bei Vorliegen einer derartigen Reisevermittlung ist die Haftung für Vermittlerfehler seitens Bodensee Marketing ausgeschlossen, soweit Bodensee Marketing nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

 

6.5. Bodensee Marketing haftet ferner nicht für Leistungen, die der Reiseteilnehmer individuell und in Eigenregie vor Ort bucht.

 
7.  Gewährleistung / Schadenersatz

 

7.1. Dem Reiseteilnehmer stehen bei Vorliegen eines Mangels die in §§ 651 c -651 g BGB geregelten Gewährleistungsansprüche gegen Bodensee Marketing zu. Es gelten die diesbezüglichen gesetzlichen Bestimmungen.

 

7.2. Sollte eine Reiseleistung nicht vertragsgemäß erbracht werden, kann der Reiseteilnehmer gemäß § 651 c BGB innerhalb einer angemessenen Zeit Abhilfe verlangen. Bodensee Marketing ist berechtigt, mittels Erbringung einer Ersatzleistung, die zumindest gleichwertig ist, Abhilfe zu schaffen. Die Abhilfe kann durch Bodensee Marketing verweigert werden, wenn sie mit einem außer Verhältnis stehenden Aufwand verbunden ist. Leistet Bodensee Marketing nicht innerhalb der vom Reiseteilnehmer bestimmten angemessenen Frist Abhilfe, kann der Reisende selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen. Einer Fristbestimmung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe von Bodensee Marketing verweigert wurde oder wenn die sofortige Abhilfe durch ein besonderes Interesse des Reisenden geboten wird.

 

7.3. Nach Beendigung der Reise kann der Reiseteilnehmer wegen nicht vertragsgemäß erbrachter Reiseleistungen Minderung des Reisepreises verlangen. Die Minderung setzt eine Mangelanzeige vor Ort voraus und ist ausgeschlossen, wenn die Mangelanzeige vor Ort schuldhaft unterlassen wurde.

 

7.4. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt, kann der Reiseteilnehmer den Reisevertrag gemäß § 651 e BGB kündigen. Dies gilt auch, wenn dem Reiseteilnehmer die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Die Kündigung setzt voraus, dass Bodensee Marketing die vom Reiseteilnehmer bestimmte angemessene Frist zur Abhilfe fruchtlos hat verstreichen lassen. Einer Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von Bodensee Marketing verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des  Vertrags durch ein besonderes Interesse des Reiseteilnehmers gerechtfertig ist.

 

7.5. Bei Kündigung durch den Reiseteilnehmer verliert Bodensee Marketing den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Stattdessen kann Bodensee Marketing für bereits erbrachte oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen  die unter Ziffer 4.2. geregelte, angemessene Entschädigung verlangen. Dies gilt nicht, soweit diese Leistungen infolge der Aufhebung des Vertrags für den Reiseteilnehmer kein Interesse haben.

 

7.6. Ein Recht auf Abtretung jeglicher Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche des Reiseteilnehmers aus Anlass der Reise, gleich aus welchem Rechtsgrund, an Dritte – auch an Ehegatten – ist ausgeschlossen. Ausgeschlossen ist zudem die gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen anderer Reiseteilnehmer im eigenen Namen.

 

7.7. Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise sind vom Reiseteilnehmer innerhalb eines Monats, deliktische Ansprüche innerhalb von sechs Monaten nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber Bodensee Marketing geltend zu machen – wobei Bodensee Marketing ausdrücklich Schriftform empfiehlt. Bei Überschreiten der vorgenannten Fristen können Ansprüche nur noch geltend gemacht werden, wenn der Reiseteilnehmer ohne Verschulden an der Einhaltung der Fristen gehindert worden ist.

 

8. Verjährung

 

Für vertragliche Ansprüche des  Reiseteilnehmers gilt eine Verjährungsfrist von einem Jahr als vereinbart. Deliktische Ansprüche verjähren innerhalb von drei Jahren.  Die Verjährung beginnt sowohl für vertragliche als auch für deliktische Ansprüche an dem Tag, an dem die Reise nach dem Reisevertrag hätte enden sollen. Die Verjährung wird durch Verhandlungen zwischen Bodensee Marketing und dem Reiseteilnehmer bis zu dem Tag gehemmt, an dem der Veranstalter oder dessen Haftpflichtversicherer die Ansprüche zurückweist. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

 

9. Sonstiges

 

9.1. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch und insbesondere für eine Abänderung dieser Schriftformvorschrift.

 

9.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Kunde kann Bodensee Marketing lediglich an dessen Sitz verklagen.

 

9.3. Der Reiseteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten, insofern sie sich auf den Reisevertrag zu Bodensee Marketing beziehen und Bodensee Marketing im Zuge der Geschäftsbeziehungen zugänglich gemacht werden, von Bodensee Marketing elektronisch gespeichert, mittels EDV verarbeitet und zu Informationszwecken genutzt werden, soweit dies geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes erlaubt ist. Auf schriftliche Anfrage wird der Reiseteilnehmer darüber informiert, welche Daten über ihn (z.B. Name, Adresse) gespeichert wurden. Dem Reiseteilnehmer steht das Recht zu, seine Daten jederzeit aus der Mailingliste von Bodensee Marketing löschen zu lassen.

 

9.4. Sollte eine Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so bleibt hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Enthält der Vertrag eine Regelungslücke, gilt das Gleiche. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen oder zur Ausfüllung von Lücken soll eine angemessene Regelung gelten, die dem Willen der Vertragsparteien sowie dem Sinn und Zweck des Vertrags entsprechen würde, sofern die Vertragsparteien bei dem Abschluss des Vertrags den Punkt bedacht hätten.

 

Nach dem Anlegen eines kostenlosen Benutzerkontos haben Sie vollen Zugriff auf unsere Reiseangebote.
Unsere Reiseangebote richten sich an partnersuchende Singles. Optimale Singlereisen organisieren wir nach den Angaben Ihrer Benutzerprofile. Die Angabe Ihrer Wohnadresse ist für uns nicht wichtig, da der Service 100% kostenfrei ist. Erst wenn wir Sie mit auf einen Single-Trip nehmen, buchen Sie bei uns wie in einem Online-Reisebüro. Für Ihr Vertrauen bedanken wir uns mit vielen Extras beim nächsten himmlischen "All inclusive Single-Trip".
1. Reisekategorie:
2. Reisekategorie:
E-Mail* E-Mail* (Wiederholung)
Passwort* (6 - 12 Zeichen) Passwort* (Wiederholung)
Ich bin: * Ich suche: *
PLZ: * Geburtstag . . *
Gehören Sie zu einer besonderen Personengruppe? Bitte ankreuzen.
Nach dem Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben Sie kostenloses Nutzungsrecht und Ansicht aller Reiseangebote auf Single-Trip.de
* diese Angaben sind zwingend notwendig
 

Persönlicher Kontakt:
0170-4779900

 
 

Wie funktioniert SingleTrip.de

weiter

 
 
ElitePartner.de

 
 

Newsletter abonnieren

Lassen Sie sich Neues nicht mehr entgehen!

weiter